Ergebnisse ab der Saison 2021/2022

Hier findet ihr die Auswertungen aller Auswärtsfragebogen ab der Saison 2021/2022 bis zum aktuellen Zeitpunkt.

Gesamtstimmen
565

Antwort in Durchschnittsnoten
  Gesamtdurchschnitt
2.4
1. Einlasskontrolle am Gästeblock
2.5
2. Sicherheits-/ Ordnungsdienst allgemein
2.4
3. Stimmung im Gästeblock
2.1
4. Verhalten der Polizei im Stadion
2.6
5. Verhalten der Polizei außerhalb des Stadions
2.8
6. Verhalten der Dynamofans
2
FC Ingolstadt 04.02.2024 2.4

7. Womit bist Du angereist?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Bahn
12.6 %
Fanbus
7.8 %
Nahverkehr
2.5 %
PKW/ Kleinbus
73.6 %
Sonstiges
3.5 %

8. Kam es zu Problemen bei der An- und/oder Abreise?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Ja
6.9 %
Nein
93.1 %

9. Woher bist du angereist?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Keine Angabe
0.4 %
Baden- Württemberg
4.1 %
Bayern
26.9 %
Berlin
0.7 %
Brandenburg
2.3 %
Bremen
0.4 %
Hamburg
0.5 %
Hessen
1.1 %
Mecklenburg- Vorp.
0.2 %
Niedersachsen
0.4 %
NRW
0.4 %
Rheinland- Pfalz
0.2 %
Saarland
0.4 %
Sachsen
56.5 %
Sachsen- Anhalt
1.9 %
Thüringen
2.3 %
Schweiz
0.7 %
Österreich
0.9 %

10. Hast Du dich über die Gegebenheiten/Bedingungen beim Auswärtsspiel bereits im Vorfeld erkundigt?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Ja
81.2 %
Nein
18.8 %

11. Wie oft fährst Du zu den Auswärtsspielen von Dynamo?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Fast immer
16.5 %
Oft
19.8 %
Gelegentlich
29.6 %
Selten
34.2 %

12. Warst Du im Steh- oder Sitzplatzbereich?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Sitzplatz
18.6 %
Stehplatz
81.4 %

13. Wie alt bist Du?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
unter 18 Jahre
17.3 %
18-27 Jahre
47.8 %
28-40 Jahre
16.3 %
41-60 Jahre
17.5 %
über 60 Jahre
1.1 %

14. Dein Geschlecht?
Antwort in Prozent
FC Ingolst.
Männlich
83.7 %
Weiblich
16.3 %

In unserem Auswärtsfragebogen schilderten Dynamofans ihre Sicht auf den Spieltag, die wir an dieser Stelle auszugsweise wiedergeben möchten (Fehler und Wortwahl im Original. Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Kommentare können nicht überprüft werden):


Politisches Spruchband der Fanszene ist unangebracht
Die Blocktrennung war sehr schade!!
Bei der Einlasskontrolle wurden mir sämtliche Aufkleber abgenommen
Wir sollten im Bereich P1 parken, dann gab es lange Schlangen und keine Informationen. Plötzlich war zu und wir sollten irgendwo anders hinfahren. Nicht gut gemacht...
Absolut unnötiges Banner von den Fanszene zu den 2 Geschlechtern! Fancharta lesen!
Nervig, dass sich Queerfeindliche Spruchbänder wieder im Block zeigen. Peinlich.
Es kam vermehrt zu rassistischen Affenlauten aus dem Stehblock G. Selbst nach Aufforderung zur Unterlassung, wurde weiter gemacht
Geile Choreo...sehen uns daheim im K Block
Meine ganzen Aufkleber wurden mir bei der Einlasskontrolle abgenommen. Frechheit sowas, vor allem, weil ich sie danach nie wieder gesehen hab.
Stimmung im G- Block sehr mager
In diesem Stadion kann man nur Bargeldlos bezahlen das ist richtiger Müll was machen Kinder oder Jugendliche die keine Karte haben die müssen dann verhungern und verdursten oder wie ?

Die besoffenen quote war auch wieder stabil
Wie kann mich sich nur so zu Löten das man zum Anpfiff Kaum noch gerade im Block stehen kann
Spiel war miserabel und die Blocktrennung war nicht gut.
Extremes Ein- und Ausgehen während des Spiels, um sich Bier zu holen oder Pissen zu gehen. Schlimm..
Einiges gefilme im Block, Beschwerden über schlechte Sicht durch Block und schwenkfahnen von einigen wenigen. Auch war die mitmach-bereitschaft bei Gesängen nicht immer so dolle
Am Ende Klopperei untereinander. Bautzen und Konsorten stellen sich nach dem Spiel in den Blockausgang und zwingen Menschen eigentlich fast dazu, zu spenden. Dabei war es egal ob man schon 3x Aufkleber geholt hat oder nicht. Der Weg wird einem versperrt und Frauen werden am Arm festgehalten und zum spenden "überredet". ZUM KOTZEN!!!! CHOREO SPENDEN BLEIBEN GEFÄLLIGST FREIWILLIG UND JEDER IM BLOCK, EGAL OB ULTRA, SZENEPERSON, HOOL ODER NORMALO, HAT SEINE HÄNDE BEI SICH ZU LASSEN.
Auch leider zu viele besoffene Exil-Dynamos , die auch dringend nochmal an die Alkoholregeln erinnert werden sollten.
Manche Erwachsene Leute sollten weniger Alkeholische Getränke zu sich nehmen
Es kam zu einer Schlägerei nach dem Spiel am Ausgang im Gästeblock
Imbisstand war unterdimmensioniert, bis auf die Niederlage gab es nichts zu beanstanden. Fans 1. Liga, Mannschaft eher 4. Liga..
Im Stadion gab es richtiges Bier (Herrnbräu), mit 4,90 + 1,00 Pfand recht teuer, Mineralwasser 4,30 sehr teuer!
Rund um das Stadion keine " Zwischenfälle"
Geiles Auswärtsspiel. Respekt an Bautzen für die Choreo!
Übers Ergebnis brauch man nicht reden...
Ich finde an der Stimmung in den letzten 10-15 Minuten muss sich was ändern. Wir schießen das 2:1 und sind schon Doll am drücker auf das 2:2 aber anstatt die Mannschaft mit einem "Europacup" oder einer "Legende" zu besingen, stimmt Poldi das "Bum,Bum,Klatsch" an. Das nervt mich persönlich schon seit längerem und das ist Zuhause wie Auswärts so. Selbst bei einem Heimspiel kann man ja das ganze Stadion mitnehmen.
Natürlich macht UD und alle drum rum nen sehr guten Job, aber das müsste sich meiner Meinung nach ändern.
- viele besoffene Assis im Gästeblock
- nicht alle im Block haben Ponchos getragen - schade, weil es wichtig fürs Gesamtbild ist
- massive Polizeipräsenz, obwohl es keinen Anlass gab
- Stimmung war heute leider nur so lala
Alle für die SGD! Trotzdem scheint es noch Personen zu geben, die sich wichtiger als andere fühlen. Insbesondere wenn der Block befüllt wird, sollte gegenseitige Rücksichtnahme wichtig sein! Dazu gehört auch, dass man einen Schritt zur Seite oder nach vorne macht, damit die Leute auch nach oben kommen. Genauso gehören "Bitte" und "Danke" dazu!
Die Begeisterung für den heutigen Tag war unbeschreiblich hoch!
Stimmung war in Ordnung, wenn auch nicht immer passend zum Spiel. Das geht besser, um die Mannschaft zu pushen. Das Banner zum DFB und den zwei Geschlechtern muss nicht sein, das bringt uns wieder unnötig in Verruf und dem Verein sicher eine ordentliche Geldstrafe.
Das Spruchband war leider fehl am Platz
Überall geht es ohne richtige Blocktrennung, nur in Ingolstadt muss natürlich penibel drauf geachtet werden. Und was die Polizei schon wieder im Block rum steht, ist mir auch ein Rätsel.
Parkplatzsituation katastrophal.
Die Würste waren ausverkauft, die Toiletten sehr sehr eng und die Polizisten teilweise sehr unfreundlich.
Drohgebärde durch behelmte Polizei im Block.

Dazu massive Überwachung durch die Polizei.
Völlig unnötiges Spruchband (bzgl. Gender)
Statt die Mannschaft 90+x Minuten zu unterstützen wird von vielen Fans nur über die Ach so schlechte Mannschaft geschimpft
Heimspiel im Auswärtsspiel!
Trotz Niederlage, ne geile Stimmung von uns! 🖤💛
Leider seit langem mal wieder Affenlaute aus dem Block gehört. Rassismus entspricht nicht den Werten unsere Sportgemeinschaft!
Das hat mich heute wirklich enttäuscht.

Choreo war mal wieder der Wahnsinn. Spruchband mit den zwei Geschlechtern kann man sich schenken.

Beste Grüße
Fahre sehr oft aufwärts. Die Stimmung finde ich momentan nicht so gut. Die Liedauswahl ist sehr einseitig. Besonders unmöglich fand ich das Verhalten der mutmaßlich Gruppe Bautzen am Ausgang.Da wurde sich in den Weg gestellt und gesagt das sich die Choreographie nicht von alleine bezahlt. Am Ende wurde der Ein oder Andere, auch selbst erlebt, am Arm festgehalten.. Geht gar nicht!!! Ich spende immer freiwillig und gerne. Aber das geht mir zu weit.
Ich fühlte mich von dem sinnlosen Polizeiaufgebot bedroht.
Geile Choreo!!
Catering zum wiederholten Male nicht ausreichend. Bratwurst und Leberkäsesemmeln zur Halbzeitpause alle
Tolle Choreo, auch die Flummi-Aktion, allerdings ist mir das "Geschlechter"-Banner extrem sauer aufgestoßen. Einfach nur unnötig, als ob wir keine anderen Sorgen hätten.
Warum muß die Polizei immer so aktiv im und vorm Stadion auftreten. Finde das nicht gut. Auch diese Einlasskontrolle geht gar nicht. Da half es auch nicht das der Ordnungsdienst erklärte, daß die Kontrollen nun so sind und sie sich fast dafür entschuldigt haben. Ansonsten Stimmung war gut.
Völlig bescheuerte Sektorentrennung… ohne Sinn…
Und dieses sinnlose und bescheuerte gefilme im Block nervt! Arme hoch - Mitmachen!
Wenn das Banner keine Konsequenzen hat, dann sollte sich der Verein hinterfragen, ob wir nicht statt der Satzung gleich da Leitbild mit überarbeiteten und an die geistig im letzten Jahrhundert stehen Gebliebenen anpassen.
Es ist teilweise eine Frechheit, was an Bannern in den letzten Monaten und Jahren im Block zu sehen war.
Ich habe langsam keine Lust mehr, mich so missbrauchen zu lassen.
Was mir absolut negativ im Block I aufgefallen ist, war der Alkoholkonsum und wie viele echt drüber waren und nicht mehr mitbekommen was Sie machen. Da wird sich wegen Nichtigkeiten angegangen und keiner weiss hinterher was der Grun wa.... Hier sollten sich einige überlegen ob Saufen über den Durst bei einem Auswärtsspiel wirklich das ist, worum es geht... und ob der Gästeblock da der richtige Platz ist...
Sehr geile Erfahrung war das erste mal da
Hat alles super gepasst, choreo top und Stimmung auch
Das Frauen bei Verlassen vom Block festgehalten werden damit sie was Spenden sollen ist eine Frechheit !!! Das geht garnicht. Wir kaufen jedes Spiel Sticker und geben IMMER unsere Pfandbecher ab !! Und wir fahren jedes Auswärtsspiel gucken.
Wieder ein paar übermotivierte nach Abpfiff im Block. Was soll das immer wenn man sich untereinander angeht! Das nervt.
Pyro im Stadion muss nicht sein
Behelmte stehen ohne Grund im Gästebereich hinter dem Block. Es ist eh schon sehr eng im Stadionumfeld und dieser sinnlos Einsatz der Polizei hat das ganze noch enger gemacht.
Raus aus dem Stadion mit den Dullis
Fanverhalten im Block unterste Schublade. Schlägerei am Ende des Spiels zwischen den eigenen Fans. 2 Fans wurden krankenhausreif verprügelt. Ich überlege ernsthaft,zu keinen Spiel von Dynamo zu gehen. Bin immer noch schockiert, was da im Fanblock passiert ist.
Die Stimmung war geil und Choreo und Pyro auch. Nur manchmal hat man den Capo schlecht verstanden.
Ausgewiesener Gästeparkplatz zu klein und Parkplatz-Personal nicht hilfreich bei Parkplatzsuche.
Insgesamt kam der Eindruck auf das man auf die Fanmenge nicht vorbereitet war.
Einladskontrollen waren eine Frechheit, innerhalb kam es dann zu Außeinandersetzungen mit der Polizei, ebenfalls waren die Getränkeverkäufer maßlos überfordert. Ebenfalls etwas nervend ist, das Leute die auf den Steher kommen dann keine 100% bringen und nur zum anschauen da sind, die dann lieber aufn Sitzer verfrachten!
Bereits 1,5Std.vor Anpfiff,war der Gästeparkplatz geschlossen(überfüllt) und wir sollten irgendwo parken,als Ortsunkundiger ziemlich schwer.Sonst alles i.o.
Bis auf einige besoffene, ständig neues Bier holen wollende und provozierende sowie drauf los schlagende Exildynamos, die ihre Impulse nicht unter Kontrolle hatten war es ein angenehmes Spiel, ohne großartige Probleme.
Die Anreise gestaltete sich sehr entspannt, obwohl ich dieses Mal vergessen hatte die Faninfos vor dem Spiel zu lesen, war es kein Problem das Stadion und den Parkplatz zu finden.

Das keine Fantrennung stattfand stellte gar kein Problem dar. Es war alles sehr entspannt.

Beim Einlass war ich sehr über die übertriebene Gründlichkeit erstaunt... Jedes einzelne Körperteil wurde mit jedem Zentimeter untersucht. Meines erachtens zu gründlich... Das die Hand der Ordnerin beinahe bis in den Schritt hoch ging, war mir dann doch zu intim. Nur die Kontrolle bei 1860 kann das noch toppen.

Ein bisschen schade fande ich, dass man im Stadion, dann nur bargeldlos bezahlen konnte... Naja beim nächsten Mal muss ich mir die Faninfo wohl wieder richtig durchlesen.

Ansonsten waren die Ordner und die Polizei auch im Stadion sehr entspannt. Einziger negativer Punkt, dass die Ordner sich nach dem Spiel auf dem Rasen vor dem Gästeblock positionierten. Völlig unnötig so eine "Drohkulisse" aufzubauen, obwohl es während des Spiels zu keinen Auseinandersetzungen kam...

Abreise lief dann auch entspannt.

Insgesamt ein angenehmer Besuch in Ingolstadt, auch wenn das Ergebnis den Tag etwas vermieste...
Endlich mal wieder ein schönes Auswärtsspiel (ausgenommen d. Ergebnis) bei dem es reibungslos funktioniert hat, von An-und Abreise über Einlass etc... da können dich Vereine wie Dortmund, Mannheim, Bielefeld und Saarbrücken viel abgucken!

Wenn man nach Fehlern sucht, könnte man sicher auch was finden, aber für mich persönlich eine sehr angenehme Reise.
Das Catering war schnell und freundlich. Die Pommes waren lecker und auch preislich in Ordnung. Leider konnte man nur bargeldlos bezahlen.

Der Ordnungsdienst war unauffällig. Die Polizei hingegen schon am Einlass präsent und standen im Stadion nur im Weg. Nach Ende des Spiels waren sie schon behelmt. Warum wusste keiner. Sowas ist einfach nur sinnlos und schafft wieder eine Drohkulisse wie sie keiner braucht.

Stimmung im Block war Okay. Für die Anzahl der Leute jedoch schon etwas dürftig meiner Meinung nach. Der Block H war sehr voll und man stand sehr eng beieinander. Nervig war auch diese dämliche Torhymne des Gegner.

Die Choreo war stark und hat dem Spiel einen schönen Rahmen verpasst. Der Hund hat den Gegner leider nicht eingeschüchtert.
Ich fand das Spruchband bzgl. "..es gibt nur zwei Geschlechter" völlig daneben und inakzeptabel.
Perfekter Sonntag!
An und Abreise: 1+ mit Sternchen

Zum Glück sind wir mit den Sitzplatzkarten ohne Probleme in den "Aktivblock" gekommen.
Als aktiver Stehplatzfetischist war es schon grausam die Sitzplätze buchen zu müssen weil im freien Verkauf der Stehplatz ausverkauft war und man als Mitglied immer noch nicht die Möglichkeit hat 2 Karten zu bestellen auf eine Adresse Mitgliedervorverkauf.

Der Support derer, die das Wort "AKTIV" auch leben, war, egal von welchem der 2 Geschlechter, brachial und hat der aktiven Fanszene guten Tribut für die Arbeit gezollt!

Aber, wie schon in Mannheim und V. Köln fällt immer wieder auf das "Fans" nicht verstanden haben was es bedeutet bei Dynamo im Stehplatzbereich zu sein und ich meine hier nicht die Vielfahrer mit ihren permanenten "Meckeranalysen".
Ich meine "Fans" die 1 bis 2 Spiele besuchen weil Dynamo gerade in der Nähe ist, die keinen Gesang komplett supporten können, weil sie in der Halbzeit ihren Platz verlassen haben und dann zu Beginn der 2th Halbzeit nicht genau an der gleichen Stelle wieder stehen können und mit ihrem Umfeld über 10 Minuten rumdiskutieren müssen.
Kauft euch einen Sitzplatz, am besten im Heimbereich, da könnt ihr das ausdiskutieren oder bleibt am besten ganz weg.
Ihr nehmt Fans, die aktiven Support leisten wollen die Stehplätze weg!!!!
Personenkontrollen durch Polizei nach Abpfiff auf dem Parkplatz. Naja.
Es war mein erstes Auswärtsspiel. Es war sehr geil, auch wenn wir verloren haben.
Ich hoffe ich kann bald wieder auswärts mit dabei sein.
Choreo und Stimmung trotz Gegentreffer am anfang sehr gut, und über das Spiel hinweg mal Höhen mal Tiefen, Stimmungstechnisch solide. Was immer wieder zum kotzen ist das Exil dynamos oder Eventis die Regeln im Stimmungs Block missachten in dem kaum mitgemacht wird und aller 10 min es zum pissen oder Bier holen gehn muss. Der Block war sehr voll weswegen jeder Gang zum Klo oder Bier holen für die leute die Stimmung im Block gemacht haben hieß wegschubst oder voll gelabert zu werden ob man Platz machen kann, was ein natürlich immer wieder aus der Ekstase bringt. Wer es nicht aushält 45 min nicht zu saufen oder auf Klo zu müssen sollt vllt überlegen in denn Sitzblock zu gehn, und denn Leuten die immer da sind für stadt und Verein ob ultras mit Choreo Stimmung und pyro (die kein Verbrechen ist ) oder einfach normale Fans die Stimmung machen und immer wieder die weiten Wege auf sich nehmen denn Respekt zu zollen denn sie verdienen.
Meine erste Fahrt seit langem!Auf dem bekannten Weg gen Süden nur eine Baustelle,ansonsten keine Probleme bei der Anreise.Preis für den Parkplatz mit 5€ schon deftig!

Abfahrt ebenfalls zügig ohne große Probleme!
Von bekannten hörte man das Shuttlebusse aller 45 Minuten fahren,das ist viel zu lang.Fussweg ca.1h vom Bahnhof,man nahm dann lieber ein Taxi.

Kontrollen sehr lässig und locker ohne genaueres hinschauen.

Stimmung und Choreo Top aber ausbaufähig!

Dafür das viele Dynamos im Heimbereich waren und dort ohne Gästekleidung keinen Zutritt finden dürften, waren es sehr viele Dynamische Unterstützer.Es erhob sich fast die ganze Gegengerade,womit es wiederum als Heimspiel deklariert werden konnte!

Ansonsten gab es keinerlei bekannte Zwischenfälle!

Alles in allem(bis auf das Ergebnis)eine Schöne Auswärtsfahrt!

FORZA
An- und Abreise verliefen problemlos. Haben direkt den Parkplatz P1 angesteuert, wo es auch noch genügend freie Stellplätze gab (waren ca. 11:15 da). Hiefür wurde eine Gebühr von 5€ fällig. Polizei (USK) war natürlich auch vor Ort, hielt sich aber zurück, sodass es hier zu keinen Problemen kam. Auch die Abreise verlief zügig, in kürzester Zeit waren wir wieder auf der Autobahn in Richtung Heimat.
Der Einlass am Gästeblock ging recht schleppend voran. Es war nur ein Tor geöffnet und die Einlasskontrolle wurde sehr gründlich durchgeführt. Dabei wurden sogar Aufkleber durch die Ordner einkassiert (alle haben sie aber nicht gefunden ;) )
Diese stellten einen dann vor die Wahl, sie zu entsorgen oder bei der Taschenabgabe abzugeben. Da die letzte Option allerdings das erneute Anstellen in die lange Schlange bedeutet hätte, entschieden sich viele für Entsorgung.
Das Cateringangebot im Stadion war gut, vor allem gab es viele alkoholfreie Getränke, so z.B. auch Tee und heiße Schokolade. Dafür gab es in der Halbzeitpause sehr lange Wartezeiten, da nur 1 Kiosk geöffnet war -> wir sind mit dem Pausenpfiff hinunter gegangen und erst 5 Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit dran gekommen.
Stimmung im Gästeblock war gut, aber durch die beiden Gegentore in der 1. Halbzeit etwas gedämpfter als sonst. Positiv erwähnen möchte ich die optischen Aktionen durch UD mit einheitlichen gelben Ponchos, Blockfahne und Pyroeinlage. Der Funke sprang leider nicht auf die Mannschaft über, die heute einen bestenfalls mäßigen Auftritt hinlegte und letztendlich stand eine verdiente Niederlage zu Buche.
Insgesamt eine gute Auswärtsfahrt (wobei es auf den Rängen eher wie ein Heimspiel wirkte) bis auf die Leistung auf dem Rasen.
Ich fand es super spannend Teil einer Choreo zu sein! War wirklich super toll! Das einzige, was mir im Nachhinein die Stimmung getrübt hat war, dass zwischendurch offenbar ein Banner hochgehalten wurde, mit dem ich mich 0 identifizieren konnte und das meiner Meinung nach nichts im Fußball zu suchen hat. Menschen auf Grund ihrer eigenen Identifizierung offen auszuschließen, macht es mir schwer Mut stolz zu sagen "und ich war ein Teil des Ganzen". Es kann ja privat jeder von Geschlechtern halten was er will... Aber es wird damit halt auch ausgeschlossen und bisher habe ich die Fans von Dynamo eigentlich immer alle als (teilweise) schroff, aber sehr herzlich wahrgenommen. Ich würde mich sehr freuen, wenn irgendwann einfach nur noch darüber berichtet wird, dass Dresden generell die geilsten Choreos hat (weil ist halt so) und das Ganze dann nicht durch irgendwelche negativen Schlagzeilen geschmälert wird.
Generell verbleibe ich mit einem: War ein mega Sonntag, egal wies ausgegangen ist und mir eine mega Ehre Teil des Ganzen gewesen zu sein!
Cops standen innerhalb des Stadions nur im Weg. Es war ohnehin schon eng. Sich dann noch in den Ausgang zu stellen war unnötig.

Ansonsten hat alles gepasst bis aufs Ergebnis.
Die Verpflegung nach dem Spiel war leider nicht mehr vorhanden. Wollten noch was essen bevor wir zurück reisen aber es war alles ausverkauft.
Stimmung im Gästeblock war durch das „Fachpublikum“ etwas anstrengend. Klar lies das Spiel zu wünschen übrig, aber wir sind zum anfeuern da!
Schlägerei nach Abpfiff im Block war überflüssig. Manche waren wieder übelst besoffen und das nervt. Mit offener Hose und kaum noch in der Lage zu stehen? Wollen wir ein solches Bild vermitteln?
Super geiler Tag insgesamt - trotz der sportlichen Niederlage auf dem Rasen. Die Auswärtaktion alle in gelbem Poncho sowie die Choreo und Pyroshow und Stimmung im Gästeblock waren mega geil. Tolle Organisation von UD.
Unmötig lange Wartezeiten am Einlass da nur zwei Ordner gleichzeitig kontrolliert haben obwohl klar war, dass viele Fans kommen.
Die Polizeipräsenz war wie immer in Bayern völlig übertrieben.
Zum x-ten Mal in Ingolstadt - Stadion und Umfeld ohne Seele. Ohne den verdoppelten Gästeblock und die halbe Gegengerade in schwarz-gelb wären wahrscheinlich nur halb so viele Zuschauer vor Ort gewesen.
Wir Gästefans mit einem guten - teilweise brachialen - Auftritt und einer Choreo mit starker Blockfahne. Ansonsten gibt es nichts zu berichten.
FC Ingolstadt 04.02.2024